Alhambra – mon amour. Kunstaktion im Park

Alhambra – mon amour. Kunstaktion im Park

Kunstinstallation: Georg Gartz, Dr. Martin Turck | Klanginstallation: Uwe Caspari, Stephanie Uch | Veranstalter: Bürgerinitiative Grüne Lunge Köln

Die stark befahrene, sechsspurige Innere Kanalstraße trennt das Agnesviertel von Nippes. Zwischen beiden Stadtteilen liegt seit fast 100 Jahren der Innere Grüngürtel, der mit seinen Liegewiesen und Schrebergärten von großer historischer, stadtklimatischer und soziokultureller Bedeutung ist. Eine kleine formale Parkanlage, die „Alhambra“, erinnert mit ihren Wasserbecken, Brunnen und Baumalleen bis heute an den großen Gestaltungswillen der Kölner Stadtplaner vor fast 100 Jahren. Hier gestalteten die Künstler – inspiriert von der besonderen Historie dieses Ortes an der Schnittstelle von Stadtautobahn und Landschaftspark – einen spannenden künstlerischen Dialog zwischen lauter Straße und stillem Park, zwischen Geschichte und Gegenwart. Überraschende akustische und visuelle Interventionen entfalteten in Raum und Zeit einen vitalen künstlerischen Dialog zwischen Tradition und Augenblick. An diesem Tag durfte die formale Vollkommenheit des Inneren Grüngürtels als realisierte Vision von einer glücklichen und schönen Welt für einen Moment wieder Wirklichkeit werden.

Georg Gartz, Uwe Caspari, Stephanie Uch und Dr. Martin Turck

Hier eine Rückmeldung zum Abend von einem der etwa 80 Gäste:

„Was für ein gelungener Event!
Kunst, Kultur und schöne Gespräche,
mit Menschen mit einem gemeinsamen Ziel.
Ich entwickle einen völlig neuen Blick auf das Kölner Grünsystem
und die vielen Möglichkeiten, die es bietet.

Ich habe mich so eingeladen, willkommen und
aufgehoben gefühlt – da war schon ein bisschen
Magie im Spiel. Und die Licht- und Soundinstallationen
haben ihren Teil zu diesem Gefühl beigetragen –
je dunkler es wurde, desto magischer wurde die Stimmung.“