Fritz Schumacher zum Kohle-Immissionsschutz

Fritz Schumacher zum Kohle-Immissionsschutz

Der Stadtplaner Fritz Schumacher hat schon vor knapp 100 Jahren richtig erkannt, dass die Emissionen der Braunkohle-Industrie zur Schadstoffbelastung der Luft im Ballungsraum Köln beitragen. Er erdachte mit dem Kölner Gruensystem – den zwei Grüngürteln und mehreren Radialen – einen gross dimensionierten Immissionsschutz für die Gesundheit aller Stadtbewohner. Für die klimawandel-resiliente und lebenswerte Stadt haben der Planer Schumacher und der Politiker Konrad Adenauer damit eine nachhaltige Grundlage geschaffen. Danke Fritz, danke Konrad! Werden unsere heutigen Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung ebenso nachhaltig entscheiden?

Im Laufe der Zeit kann diese letzte Zone nach Vermögen und Bedarf angeforstet werden, um dem Rayon da, wo es nottut, die Rolle zu sichern, die er als hygienische Festung gegen die herandrängende Braunkohlen-Industrie und ihre Dünste im Laufe der Zeit zu erfüllen hat …

aus „Köln – Entwicklungsfragen einer Groszstadt“ Fritz Schumacher, 1923