Jahr des Kölner Grünsystems

 

Jahr des Kölner Grünsystems

Das extreme Klima des vergangenen Jahres mit seiner Hitze und Trockenheit führte uns die Aktualität unseres historischen Grünen Erbes, das durch Konrad Adenauer in einem politischen Kraftakt durchgesetzt und von dem genialen Stadtplaner Fritz Schumacher in den 1920er-Jahren konzipiert wurde, deutlich vor Augen. „Die Stadt der Zukunft wird grün sein, oder sie wird nicht sein“, mit diesen Worten unseres Schirmherrn Johannes Remmel starteten wir in das Europäische Kulturerbejahr 2018.

Durch die Einbettung unseres Projektes in SHARING HERITAGE konnten wir eine größere Aufmerksamkeit und die Bürgerschaft Kölns in erheblichem Maße erreichen. 22 Kölner Initiativen, Vereine und Verbände beteiligen sich mit über 60 Veranstaltungen wie Vorträgen, Führungen, Workshops, Bildungsveranstaltungen etc. am „Jahr des Kölner Grünsystems“. In der Kooperation mit der Kölner Stadtpolitik und Verwaltung ist dagegen immer noch viel Luft nach oben. Immerhin wurde uns im März Redezeit über unsere Arbeit im Ausschuss Umwelt und Grün gewährt. Der Anfang ist gemacht!

Unser Fazit: Die Wertschätzung städtischer Parkanlagen und grüner Infrastruktur – in Köln als vorbildliches Grünsystem ausgeführt – ist für die Europäische Stadt von zentraler Bedeutung. Sie können Metropolen für den Klimawandel stark machen, verknüpfen Ökosystemleistungen und Erholungsräume und bieten Lebensqualität für die Bevölkerung von Ballungsräumen.