Unsere Forderungen

 

UNSERE FORDERUNGEN

zur Sicherung und Qualifizierung des Kölner Grünsystems als Mittelpunkt der klimaresilienten Stadtentwicklung
  1. SOFORTIGES MORATORIUM AUF JEGLICHE BODENVERSIEGELUNG IM KÖLNER GRÜNSYSTEM, DAS GILT FÜR DIE BEIDEN GRÜNGÜRTEL UND IHRE RADIALEN!

  2. STOPPT DEN GRÜNFRASS – DAS WERTVOLLE BESTANDSGRÜN MUSS ERHALTEN UND FACHGERECHT GEPFLEGT WERDEN!

  3. FLÄCHENVERBRAUCH NETTO 0 BIS 2030 AUF DEM GESAMTEN KÖLNER STADTGEBIET!

  4. 15% MEHR GRÜNE INFRASTRUKTUR UND 15% MEHR BLAUE INFRASTRUKTUR BIS 2030!

  5. STOPP DER FORSTLICHEN BEWIRTSCHAFTUNG (DURCHFORSTUNG) DES KÖLNER STADTWALDES BIS 2025!

  6. NEUE BAUMSCHUTZ-SATZUNG FÜR MEHR REALEN UND MESSBAREN BAUMSCHUTZ!

  7. EINFÜHRUNG EINER GRUNDSTEUER-ERMÄSSIGUNG FÜR HAUS- UND GRUNDSTÜCKSBESITZER MIT BAUMBESTAND, FASSADENBEGRÜNUNG, GEHÖLZEN UND HECKEN IN GÄRTEN UND VORGÄRTEN!

  8. Fassaden- und Dachbegrünung aller neuen und geeigneter Bestandsimmobilien der Stadt Köln!

Unsere Forderungen sind das Ergebnis unseres Experten-Think-Tanks und repräsentieren den aktuellen Stand (März 2020). Wir werden diese Forderungen weiterhin kontinuierlich anpassen, denn die Klimakrise schreitet voran. Wenn notwendige Anpassungen heute nicht umgesetzt werden, müssen sich die Forderungen notwendigerweise verschärfen.

 

Bei Rückfragen zu den Forderungen nehmen Sie bitte Kontakt mit unserer wissenschaftlichen Leitung auf!