gruensystem.koeln

Kölner Bürgerinnen und Bürger für eine klimawandel- und zukunftsstarke Stadt

Wir setzten uns für den besonderen Schutz und Ausbau des historischen und klimarelevanten Kölner Grünsystems ein. gruensystem.koeln wird getragen von Kölner Bürgerinnen und Bürgern, ihren Vereinen und Initiativen, sowie von anerkannten Experten der Fachrichtungen Ökotoxikologie, Gesundheit, Städtebau, Gartendenkmalpflege, Denkmal- und Landschaftsschutz.

Mehr

Offener Brief

Hier finden Sie unseren Offenen Brief an die Oberbürgermeisterin der Stadt Köln mit allen 44 Zeichnern und Ihren Statements.

mehr

Sharing Heritage

2018 ist Europäisches Kultuerbejahr. Wir freuen uns qualifizierter Projektpartner von „Sharing Heritage“ in der Kategorie „die Europäische Stadt“...

mehr

Jahr des Kölner Grünsystems

Viele Initiativen und Vereine beteiligen sich mit einem vielseitigen und kostenlosen Programm am „Jahr des Kölner Grünsystems“. Machen...

mehr
Eindrücke aus dem historischen Kölner Grünsystem
  • Gleueler Wiese. Äußerer Grüngürtel
  • Kleingartenanlage. Äußerer Grüngürtel
  • Decksteiner Weiher. Äußerer Grüngürtel
  • Alhambra. Innerer Grüngürtel
  • Rautenstrauchkanal. Radiale West
Anstehende Veranstaltungen
Aus unserem Expertenblog
Ein Plädoyer für die lebenswerte Stadt
Ein Plädoyer für die lebenswerte Stadt

»Kleingärten sind ein Geschenk für die Stadt« Die Architekturfotografin Barbara Burg kümmert sich seit 14 Jahren um ihren Schrebergarten im Stadtteil Köln-Nippes. Mit ihrem Netzwerk »gruensystem.koeln« dokumentiert sie die Veränderungen der Kölner Grünflächen – sehen Sie im Video, wie und warum. Gepostet von DER SPIEGEL am Freitag, 31. Mai 2019 Kölns grüne Infrastruktur ist Thema

MEHR
Nachverdichtungspotenziale in Köln
Nachverdichtungspotenziale in Köln

Ein wichtiger Beitrag zur nachhaltigen Nachverdichtung. Diese Studie zum Thema „Nachverdichtungspotenziale in Köln – Potenzialanalyse anhand von drei Kölner Stadtquartieren“ wurde von Studenten der Bergischen Universität Wuppertal erarbeitet. Betreut wurde sie von Prof. Dr. Guido Spars, der die Ergebnisse der Studie bereits 2016 im Rahmen des Heuer-Dialogs in Köln vorstellte. Die Studenten untersuchten die Stadtteile

MEHR
Mikroplastik in der Umwelt: Sport- und Spielplätze gehören zu den Hauptverursachern
Mikroplastik in der Umwelt: Sport- und Spielplätze gehören zu den Hauptverursachern

Die hochaktuelle Studie des FRAUNHOFER-INSTITUTs für Umwelt, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT beschreibt Ursachen, Mengen, Verteilung in der Umwelt, Wirkungen, Lösungsansätze und Empfehlungen im Hinblick auf Kunststoffe. Die Studie listet die wesentlichen Verursacher für Mikroplastik in der Umwelt. Sport- und Spielplätze belegen hier bereits Platz 5 von 30, allen voran Kunstrasenplätze! Nach dem Abrieb von Reifen, der

MEHR
Statements

Wenn je der Gedanke auftauchen sollte, dieses Werk nicht durch- und zu Ende zu führen, dann muß die gesamte Bürgerschaft – Männer und Frauen – im Interesse unserer Nachfahren flammendsten Einspruch erheben. Ich glaube nicht, dass dies jemals notwendig sein wird.

Konrad Adenauer
Statements

Im Ringen um Standortvorteile könnte Köln mit seinem hochaktuellen grünen Erbe aufwarten und auf dieser Basis die Stadt auf vielen Ebenen nachhaltig entwickeln.

Barbara Burg
Statements

Die schlechte Luftqualität stellt nicht nur in den Ballungsräumen Chinas und Indiens aktuell eine Bedrohung dar, sondern führt auch in Köln zu vorzeitigen Todesfällen, die es unbedingt zu vermeiden gilt.

Prof. Dr. Anna von Mikecz
Statements

Adenauer, Schumacher und Encke haben vorausschauend geplant und ein Grünsystem geschaffen, das heute der modernen Stadtplanung in aller Welt als Vorbild dient.

Prof. Stefan Schmitz
Statements

Das Gartenkunstwerk der Kölner Grüngürtel wird aktuell durch Verwertungsinteressen bedroht, die im Widerspruch zu seiner schöpferischen Einzigartigkeit und seiner ästhetischen Vielfalt stehen. Mit Befremden nimmt man zur Kenntnis, dass eine denkmalkundliche Bewertung des Landschaftsparks der 1920er Jahre und der Nachkriegszeit bisher nicht erarbeitet wurde.

Dr. Martin Turck
Statements

Konrad Adenauer, Fritz Schumacher und Fritz Encke; ein Bürgermeister, ein Städteplaner und ein Gartenarchitekt, erkannten zu Beginn des 20. Jahrhunderts die historisch einmalige Chance, für Köln ein Grünsystem zu schaffen, das in der Welt seinesgleichen sucht.

Jutta Curtius