gruensystem.koeln

Kölner Bürgerinnen und Bürger für eine klimawandel- und zukunftsstarke Stadt

Wir setzten uns für den besonderen Schutz und Ausbau des historischen und klimarelevanten Kölner Grünsystems ein. gruensystem.koeln wird getragen von Kölner Bürgerinnen und Bürgern, ihren Vereinen und Initiativen, sowie von anerkannten Experten der Fachrichtungen Ökotoxikologie, Gesundheit, Städtebau, Gartendenkmalpflege, Denkmal- und Landschaftsschutz.

Mehr

Offener Brief. Werden Sie Zeichner!

So zeichnen Sie mit Ihrer Initiative/Verein unseren Offenen Brief an die Oberbürgermeisterin der Stadt Köln und fordern gemeinsam mit allen...

mehr

Ihre Spende zählt.

Unterstützen Sie unsere ehrenamtliche Arbeit zum Erhalt und Ausbau des Kölner Grünsystems mit Ihrer Spende.

mehr

Jahr des Kölner Grünsystems

22 Kölner Initiativen, Vereine und Verbände gestalteten ehrenamtlich das kostenlose Programm „Jahr des Kölner Grünsystems“.

mehr
Eindrücke aus dem historischen Kölner Grünsystem
  • Gleueler Wiese. Äußerer Grüngürtel
  • Kleingartenanlage. Äußerer Grüngürtel
  • Das Kölner Grünsystem – ein zukunftsweisendes Erbe" hier zu sehen:Der Decksteiler Weiher
    Decksteiner Weiher. Äußerer Grüngürtel
  • Alhambra. Innerer Grüngürtel
  • Rautenstrauchkanal. Radiale West
Aus unserem Expertenblog
Wie trocken ist der Kölner Boden?
Wie trocken ist der Kölner Boden?

Dürremonitor des Helmholtz Zentrums Das UFZ Helmholtz Zentrum für Umweltforschung führt einen Dürremonitor, der den aktuellen Zustand des Bodens mit dem langjährigen Mittel vergleicht. Unterschieden wird in Oberboden bis zu einer Tiefe von 25 cm und der Bodenschicht bis ca. 1,8 m Tiefe. In Köln regnet es seit September 2019 immer wieder auch dauerhaft. Die

MORE
Klimawandel und Pflanzenwachstum
Klimawandel und Pflanzenwachstum

Die lokale Hitzeentwicklung auf versiegelten Flächen, wie Kunstrasenplätzen, wirkt sich auch auf die unmittelbar angrenzende Vegetation aus und verschärft den ohnehin schon bestehenden Hitze- und Trockenstress bei extremer bis außergewöhnlicher Dürre. Letzterer führt zu stagnierendem Pflanzenwachstum, erhöhter Anfälligkeit für Pflanzenkrankheiten und auf Dauer zum Verlust der Flora. Zahlreiche Beispiele für abgestorbene Stauden, Sträucher und Bäume

MORE
Testimonials

Wenn je der Gedanke auftauchen sollte, dieses Werk nicht durch- und zu Ende zu führen, dann muß die gesamte Bürgerschaft – Männer und Frauen – im Interesse unserer Nachfahren flammendsten Einspruch erheben. Ich glaube nicht, dass dies jemals notwendig sein wird.

Konrad Adenauer
Testimonials

Die schlechte Luftqualität stellt nicht nur in den Ballungsräumen Chinas und Indiens aktuell eine Bedrohung dar, sondern führt auch in Köln zu vorzeitigen Todesfällen, die es unbedingt zu vermeiden gilt.

Prof. Dr. Anna von Mikecz
Testimonials

Adenauer, Schumacher und Encke haben vorausschauend geplant und ein Grünsystem geschaffen, das heute der modernen Stadtplanung in aller Welt als Vorbild dient.

Prof. Stefan Schmitz
Testimonials

Im Ringen um Standortvorteile könnte Köln mit seinem hochaktuellen grünen Erbe aufwarten und auf dieser Basis die Stadt auf vielen Ebenen nachhaltig entwickeln.

Barbara Burg
Testimonials

Konrad Adenauer, Fritz Schumacher und Fritz Encke; ein Bürgermeister, ein Städteplaner und ein Gartenarchitekt, erkannten zu Beginn des 20. Jahrhunderts die historisch einmalige Chance, für Köln ein Grünsystem zu schaffen, das in der Welt seinesgleichen sucht.

Jutta Curtius
Testimonials

Das Gartenkunstwerk der Kölner Grüngürtel wird aktuell durch Verwertungsinteressen bedroht, die im Widerspruch zu seiner schöpferischen Einzigartigkeit und seiner ästhetischen Vielfalt stehen. Mit Befremden nimmt man zur Kenntnis, dass eine denkmalkundliche Bewertung des Landschaftsparks der 1920er Jahre und der Nachkriegszeit bisher nicht erarbeitet wurde.

Dr. Martin Turck