Wie trocken ist der Kölner Boden?

Wie trocken ist der Kölner Boden?

Wie trocken ist der Kölner Boden?

Dürremonitor des Helmholtz Zentrums

Das UFZ Helmholtz Zentrum für Umweltforschung führt einen Dürremonitor, der den aktuellen Zustand des Bodens mit dem langjährigen Mittel vergleicht. Unterschieden wird in Oberboden bis zu einer Tiefe von 25 cm und der Bodenschicht bis ca. 1,8 m Tiefe.

In Köln regnet es seit September 2019 immer wieder auch dauerhaft. Die obere Grafik (aufgerufen am 14.12.2019) zeigt daher im Bereich des Oberbodens eine ausreichende Durchfeuchtung. Die tieferen Bodenschichten wurden allerdings noch nicht vollständig erreicht.

Daher zeichnet sich die Bodenschicht zwischen 25 cm bis 1,8 Tiefe in Köln noch weitreichend durch extreme und schwere Dürre aus. Dürre ist also kein jahreszeitliches Phänomen.

Hier finden Sie den UFZ-Dürremonitor des Helmholz Zentrum für Umweltforschung. Abbildung mit freundlicher Genehmigung des UFZ